Dresden

MDS Gruppe Dresden

Die Medizinische Klinik und Poliklinik I ist Teil des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus in Dresden. Schwerpunkte der Klinik bilden die Erforschung der Pathomechanismen von Myelodysplastischen Syndromen sowie von akuten und chronischen Leukämien.

Ärztlicher Mitarbeiter Prof. Dr. U. Platzbecker
Medizinische Klinik 1
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
http://www.mds-dresden.de
Email: uwe.platzbecker [at] uniklinikum-dresden [dot] de
Prof. Dr. U. Platzbecker
Ärztlicher Mitarbeiter Dr. M. Wermke
Medizinische Klinik 1
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
Email: martin.wermke [at] uniklinikum-dresden [dot] de
M. Wermke, Dresden
Mitarbeiterinnen der MDS-Studienzentrale in Dresden
Koordination, Datenmanagement Michaela Sauer
Medizinische Klinik 1
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
Email: michaela.sauer [at] uniklinikum-dresden [dot] de
Michaela Sauer
Koordination, Studienschwester Christiane Kahle
Medizinische Klinik 1
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
Email: christiane.kahle [at] uniklinikum-dresden [dot] de
Christiane Kahle
Koordination Dr. Susann Helas
Medizinische Klinik 1
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
Email: susann.helas [at] uniklinikum-dresden [dot] de
Dr. Susann Helas
Koordination Silke Gloaguen
Medizinische Klinik 1
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
Email: silke.gloaguen [at] uniklinikum-dresden [dot] de
Silke Gloaguen
Kurzname Patienten-Charakteristika Prüfplan
VIDAZA-ALLO INT2 und HIGH risk MDS oder INT1 mit Hochrisikozytogenetik Vergleich zwischen 5-Azacytidin Behandlung und 5-Azacytidin gefolgt von allogener Stammzelltransplantation bei älteren Patienten mit MDS in Abhängigkeit von der Spenderverfügbarkeit
RELAZA02 Alle MDS/AML Patienten Behandlung des drohenden hämatologischen Rezidives bei Patienten mit MDS/AML mit Azacitidin
ALLIVE Patienten mit AML oder MDS

Geplante allogene Stammzelltransplantation nach Konditionierung (reduzierte Intensität oder myeloablativ)

Ferritin > 500 ng/ml und / oder mehr als 10 RBC-Transfusionen vor allo-SCT

Beurteilung von Körper-, Leber und labilem Plasmaeisen und deren Bedeutung für Prognose und die Immunrekonstitution von Patienten mit AML oder MDS nach allogener Stammzelltransplantation
Beobachtungsstudie
PACE Low oder intermediate-1 Risk MDS s.c. Injektion von ACE-536 alle 3 Wochen für 5 Zyklen
AZA-MDS-003 MDS (IPPS Low od. INT-1)

Erythozyten-transfusions-abhängige Anämie

Thrombozytopenie

Vergleich der Wirksamkeit und Sicherheit von oralem Azacitidin plus beste unterstützende
Behandlung gegenüber Placebo plus beste unterstützende Behandlung bei Patienten mit
EK-abhängiger Anämie und Thrombozytopenie aufgrund eines MDS IPSS low oder INT-1
ASPIRE MDS oder AML
<50% Blasten mit Thrombozytopenie vom Grad 4
Eltrombopag vs. Placebo
ON04 – 24 Progress unter oder nach Azacitidine oder Decitabine Efficacy and Safety of Rigosertib administered as 72-hour Continuous Intravenous Infusion
JBAV/Lilly Patienten mit Very Low-, Low- und Intermediate Risk Phase 2/3 Study of Monotherapy LY2157299 Monohydrate in Very Low-, Low and Intermediate Risk MDS